Juli 14, 2012

Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei


Inhalt

Bernard ist ein einfacher Hausmeister und Bianca eine ungarische Dame aus gutem Hause. Beide lernen sich im im Keller der Vereinten Nationen in New York bei einer Versammlung der Rettungshilfsvereinigung kennen, wo Mäuse aus aller Welt angereist sind. Zusammen nehmen sie den Auftrag an, ein entführtes Waisenmädchen namens Penny zu retten. Sie wurde von der skrupellosen Madame Medusa entführt.

Ihre Reise führt die beiden Mäuse in die Sümpfe nach Devil's Bayou. Auf einem alten Dampfer wird Penny von Madame Medusa und ihrem Komplizen Mr. Snoops gefangen gehalten. Für die beiden soll Penny in einer alten, ehemaligen Piratenhöhle nach einem riesigen Diamanten suchen...

Persönliche Meinung

Ich muss sagen, dass "Bernard und Bianca", für mich, zu einem der schwächsten bzw. schwächeren Disneyfilme gehört. Zunächst einmal ist der Film wesentlich kürzer als die meisten anderen Disneyfilme, was zur Folge hat, dass man nicht so viel Zeit hat die Charaktere kennen und lieben zu lernen. Das Kennenlernen der Charaktere untereinander läuft auch sehr schnell ab, weil man eben nicht so viel Zeit hat. Nicht viel wird erklärt. Auch sind die Charaktere recht einfach geschtrickt. Bernard ist ein einfacher und stiller Hausmeister. Bianca ist eine reiche und snobbische Dame. Penny ein Kind wie jedes andere auch und Madame Medusa eine selbstsüchtige und gemeine Frau, wie viele andere Bösewichte bei Disney auch.

Die Story hat durchaus potenzial und hat inhaltlich kaum Parallelen zu anderen Disneyfilmen. Auch wird kaum gesungen, was für Disneyverhältnisse sehr ungewöhnlich ist. Aber letztendlich ist die Geschichte schnell erzählt und auch schnell wieder vorbei. Ich find's wirklich schade, dass sich für die Charaktere so wenig Zeit genommen und sie recht einfach gestrickt wurden. Besonders eine Stelle ist mir da im Gedächtnis geblieben. Bernard und Bianca sind auf dem Weg nach Devil's Bayou. Sie fliegen in einer Sardinenbüchse die auf dem Rücken von Albatros Orville montiert wurde. Da fragt Bernard Bianca:

Bernard: "Miss Bianca, haben sie sich auch gut angeschnalt?"
Bianca: "Ich kann nicht, sonst zerknautsche ich mein Kleid!"


Kein besonders gutes Vorbild für Kinder, insbesondere für kleine Mädchen, die gleich mal lernen, dass ein hübsches, faltenfreies Kleid wichtiger ist als die eigene Sicherheit... Wenn ich da an andere Disneyfilme und ihre Charaktere denke, sieht "Bernard und Bianca" daneben recht alt aus.

Bewertung





Deutscher Titel: Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei
Originaltitel: The Rescuers
Originalsprache: Englisch
Erschienen: 1977
Laufzeit: 74 Minuten
Darsteller: Bernard, Bianca, Penny, Orville, Madame Medusa
Regisseur: Wolfgang Reitherman
Buchvorlage: "Bianca und ihre Freunde" von Margery Sharp
Genre: Abenteuer, Komödie, Fantasy
FSK: ab 0 Jahren


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen