Oktober 07, 2012

30 Tage, 30 Bücher | 4. Ein Buch, das ich immer wieder lesen würde

Heute geht es weiter mit Aufgabe 4.

4. Ein Buch, das ich immer wieder lesen würde


Realistisch. Packend. Hart.

Philip ist ein guter Schüler und ein noch besserer Sportler, der Star seines Basketballteams. Er hat eine hübsche Freundin, das begehrteste Mädchen der ganzen Schule. Und er ist bei allen beliebt bei Lehrern wie bei Schülern.

Philip wird ein Massaker anrichten.

Ich habe dieses Buch damals mit 15 zum ersten Mal gelesen und war nach dem Lesen schockiert und fasziniert zugleich. Ich hatte zuvor noch nie ein derart krasses Buch gelesen. Sowohl Inhalt als auch Schreibstil waren ganz anders, als die Bücher die ich sonst so gelesen habe. Besonders auffällig ist, dass fast jeder Charakter, einschließlich Philip, absolut unsympathisch ist. Trotzdem kommt man nicht von der Geschichte los und möchte unbedingt weiterlesen, obwohl keiner eine Identifikationsfigur darstellt. Robert Harnum hat mit "Und dann Totenstille" ein absolut faszinierendes Buch geschaffen, was einen nachdenklich zurücklässt und einen anregt, mehr über ernste Themen wie Amoklauf und richtige Elternerziehung nachzudenken.

30 Tage, 30 Bücher ist eine Aktion von Pusteblume.

Kommentare:

  1. Hey du, ein wundervolles Buch. Kann dir nur zustimmen. Sollte auch in Schulen gelesen werden....

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Ja, da kann ich dir nur recht geben. Wäre sicher hilfreich, ein solches Buch mal in der Schule zu lesen.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, nur leider wird das bestimmt nicht oft passieren. Werde es bei uns Mal vorschlagen :)

    AntwortenLöschen