Oktober 12, 2012

30 Tage, 30 Bücher | 9. Ein Buch, bei dem ich sehr oft lachen musste

Heute geht es weiter mit Aufgabe 9.

9. Ein Buch, bei dem ich sehr oft lachen musste


Warmherzig und humorvoll, mit nie versiegendem Staunen vor dem immer wieder neuen Wunder des Lebens erzählt James Herriot in diesen amüsanten Erinnerungen von der Tierarztpraxis in der wilden, einsamen Landschaft der Yorkshire Dales und den großen und kleinen Erlebnissen, die den Alltag eines Tierarztes ausmachen.
Nach diesem Buch wurde eine dreizehnteilige Fernsehserie gedreht, die im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Das Buch strotzt nur so vor typisch britischem Humor, den ich persönlich sehr gern mag. "Der Doktor und das liebe Vieh" bietet liebenswerte und witzige Geschichten aus dem Alltag des Landtierarztes James Herriot. Skurrile Tiere und noch skurrile Besitzer und Erlebnisse schildert Herriot in seinem Erstwerk. Ich habe fast alle Bücher der Reihe gelesen und bei jedem immer sehr viel lachen müssen. "Der Doktor und das liebe Vieh" ist aber mit Abstand das witzigste.

Diese Aufgabe war für mich bisher am schwierigsten zu beantworten, da ich viele witzige Bücher im Regal stehen habe und gerade früher, viel humoristisches gelesen habe. Ich hatte beim Lesen der Aufgabe auf Anhieb 3 verschiedene Bücher im Kopf (und noch mehr im Regal). Aus denen dann dieses eine auszuwählen war nicht leicht.

30 Tage, 30 Bücher ist eine Aktion von Pusteblume.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen