Oktober 27, 2012

Tag: 8 Dinge... über Bücher


Ich wurde mal wieder von der guten Kaugummiqueen getaggt. Der erste Tag beschäftigte sich mit dem Thema Herbst: 10 Reasons to fall in Love with Autumn. Aber da ich nicht so der Herbstfan bin, lasse ich diesen Tag weg und springe gleich zum zweiten Tag: 8 Dinge... über Bücher.

1. Meine Lieblingsgenre sind Krimis, Thriller, Dramen, Fantasy, Humor und Biographien. Ich lese ab und zu auch ganz gern ein paar Mangas und Comics. Am wenigsten mag ich Sci-Fi und Liebesromane.

2. Ich gehe sehr vorsichtig beim Lesen mit meinen Büchern um. Ich mag keine verknickten Cover, Buchrücken oder Seiten (Eselsohren). Dellen, Flecken u.a. versuche ich strickt zu vermeiden.

3. Ich bevorzuge frische, nagelneue Bücher. Aber ich leihe auch welche aus der Bücherei aus oder ertausche sie im Internet. Ich hab zwar gern ein Buch in der Hand, lese aber auch über Adobe Digital Editions.

4. Früher habe ich mir Bücher auf Grund des Klappentextes oder auf Grund von Empfehlungen von Freunden und Bekannten gekauft. Heutzutage bevorzuge ich ein bisschen mehr Informationen. Leseproben, Rezensionen und weitere Informationen werden eingeholt, bevor ich mir ein Buch zulege.

5. Wenn mir ein ausgeliehenes Buch gut gefallen hat, kaufe ich es mir. Ein gutes Buch sollte man persönlich besitzen. Ebenso wie gute Filme und Serien.

6. Ich stehe Buchverfilmungen kritisch gegenüber aber wenn mir ein Buch gefallen hat, schaue ich mir meistens auch die Verfilmung an. Meist lese ich zuerst das Buch und schaue dann den Film. Manchmal läuft's aber auch anders herum.

7. Ich habe eine große Anzahl an Lesezeichen. Ich bevorzuge dünne Lesezeichen, weil die die  Buchseiten nicht so "erdrücken". Manchmal benutze ich auch ein dünnes Stück Papier.

8. Ich bin Langsamleserin und mag es gar nicht, beim Lesen gehetzt zu werden. Wenn mir ein Satz gefällt lese ich ihn auch schon mal mehrmals. Ich kann auch nicht mehr als 2 Bücher aufeinmal lesen. Ich finde es besser, wenn man sich voll und ganz auf ein einziges Buch einlassen kann. Zeitlich und emotional sozusagen.

Kommentare:

  1. Hey,
    schöne Antworten :) Ich bin Buchverfilmungen gegenüber auch immer extrem kritisch. Und obwohl ich ein riesen Harry Potter Fan bin und alle Filme mehrmals gesehen habe und auch immer am Releasetag im Kino war und bei den Harry Potter Film Studios, finde ich alle Filme ab dem 4. richtig grottig :D trotzdem besitze ich sie auf DVD.

    Beim Lesen versuche ich auch immer, Knicke, Leserillen und Eselsohren zu vermeiden. Aber ich bin da nicht mehr ganz so streng wie noch vor einem Jahr.

    Und richtig gute Bücher, die ich mir ausgeliehen habe, kaufe ich auch immer nach. Ich denke auch, dass man es dann im Regal stehen haben sollte.

    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
  2. Danke. :)

    Ich liebe ja die "Harry Potter" Filme. Gerade zur Weihnachtszeit schaue ich sie mir gerne an. Aber das klappt auch nur, weil ich inzwischen akzeptiert habe, dass die Filme als eigenständige Werke gesehen werden müssen und nicht zu sehr mit den Büchern verglichen werden sollten. An die Bücher werden die Filme nun mal nie ran kommen, aber trotz allem kann man sie gut finden. Gerade so eine magische Welt "live" zu sehen, finde ich schön. Aber ich erinnere mich noch, wie ich damals als mehr oder weniger Einzige den vierten Teil boykottiert habe, weil mir die Umsetzung von Mad Eye Moody und vielen anderen Dingen mir nicht gefiel und "Der Feuerkelch" nun mal mein Lieblingsband ist. Das war auch der einzige HP Film den ich nie im Kino gesehen habe. Jahre später war ich dann aber doch neugierig und er hat mir trotzdem gut gefallen, weil ich einfach aufgehört habe beides akribisch zu vergleichen.

    AntwortenLöschen