Juni 22, 2013

The '60s

Inhalt

USA, 1960. Der Film begleitet die konservative, katholische Arbeiterfamilie Herlihy. Zu der Familie gehören neben Mr. und Mrs. Herlihy noch die drei Kinder Michael, Brian und Katie, genannt Kit-Kat. Die 60er Jahre waren eine Zeit des Aufruhrs und der Veränderungen und so entwickeln sich auch die drei Herlihy Kinder ganz verschieden und schlagen unterschiedliche Wege ein.

Brian, der ein Football Star an seiner High School ist, aber kein Stipendium für seine gewünschte Uni bekommt, schließt sich nach der Schule den Marines an und wird mit seinen Truppen in den Vietnamkrieg geschickt. Anfangs noch überzeugt von der Sache, kommt er als gebrochener Mann zurück.

Michael, der älteste Sohn und Einserschüler, ist fasziniert von der noch in den Kinderschuhen steckenden Bürgerrechtsbewegung der Schwarzen und wird zu einem militanten Friedens- und Freiheitskämpfer und macht sich für Politiker wie Bobby Kennedy stark. Außerdem lernt er seine große Liebe Sarah kennen.

Und dann ist da noch die jüngste und einzige Tochter der Herlihys, Katie. Sie rebelliert gegen das konservative Elternhaus und interessiert sich für Parties, Jungs und Drogen. Nachdem sie von einem Musiker auf einer Party schwanger wird, zieht sie nach San Francisco und schließt sich einer dortigen Hippiekommune an.

Der Film begleitet die Familie fast zehn Jahre lang und beleuchtet nicht nur die einzelnen Schicksale der Herlihy Familie sondern auch die gesellschaftlichen Veränderungen der USA. Dazu zählen, unter anderem, die Ermordung von Präsident John F. Kennedy, der Vietnamkrieg, die erste Landung auf dem Mond, die Bürgerrechtsbewegung der Schwarzen, die Ermordung von Bürgerrechtlern wie Martin Luther King und Malcolm X, die Hippiebewegung und das Woodstock-Festival.

Dazu gibt es original Musikuntermalung von Musikgrößen wie Bob Dylan, The Rolling Stones, Simon & Garfunkel, Jefferson Airplane, The Beach Boys und Lesley Gore.

Persönliche Meinung

Ich habe von dem Film zuvor weder gehört noch gelesen. Nach ein wenig Recherche habe ich herausgefunden, dass "The '60s" ursprünglich als zweiteilige Miniserie im amerikanischen Fernsehen lief. Das erklärt wohl auch die Länge von fast 3 Stunden.

Da ich das vorher nicht wusste, werde ich den Film aber als Einteiler bewerten so wie er ja auch auf der DVD präsentiert wird. "The '60s" umfasst, wie gesagt, fast die kompletten 60er Jahre. Es wurde sich bemüht, so gut wie alle wichtigen Ereignisse zu beleuchten. Mir war der Film persönlich ab einer gewissen Zeit zu lang und zu langatmig. Zu viele Ereignisse auf einmal, zu viele Storylines wurden eingebaut, teilweise bekamen auch Nebencharaktere zu viel Screentime. Mit persönlich war das einfach zu viel, vor allem für einen Film. An manchen Stellen wurde der Film einfach zu viel ausgedehnt und verlor ein wenig den roten Faden, den er am Anfang so schön verfolgte.


Klar, in diesen fast zehn Jahren ist unglaublich viel passiert, aber da sich der Film ja hauptsächlich auf die Familie Herlihy konzentriert, hätte man den Nebencharakteren zum Teil ruhig weniger Handlungsstränge geben können. Der Film wirkt an manchen Stellen etwas zu überladen und eine gewisse Langeweile trat bei mir auf, ich verfolgte den Film nicht mehr so gespannt wie am Anfang. Das ist für mich letztendlich auch der Grund warum ich nur 3 statt 4 Sterne vergeben kann.

Bewertung





Deutscher Titel: The '60s
Originaltitel: The '60s
Originalsprache: Englisch
Erschienen: 1999
Laufzeit: 166 Minuten
Darsteller: Julia Stiles, Josh Hamilton, Jerry O'Connell, Jordana Brewster, Jeremy Sisto
Regisseur: Mark Piznarski
Genre: Drama, Dokumentation, Historie
FSK: ab 12 Jahren




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen