August 11, 2015

Serienparade – Leben und Tod


Nummer 6, Thema "Leben und Tod". Gesucht werden die bewegendsten Serientode. Wahlweise auch die bewegendsten Geburten. Meine Wahl fiel auf die folgenden:

Silent Möbius
Folge 20 "Liebe"
Robert "Roy" DeVice stirbt


Neon Genesis Evangelion
Folge 5 "Rei II"
Rei Ayanami stirbt

Buffy – Im Bann der Dämonen
Staffel 2, Folge 17 "Das Jenseits läßt grüßen"

Jenny Calendar stirbt

Kommissarin Lund – Das Verbrechen
Staffel 1, Folge 18
Jan Meyer stirbt

Alle genannten Tode waren traurig, äußerst brutal, unnötig und alle Charaktere starben nicht auf natürlich weise sondern wurden getötet. Alle Tode habe mich sehr berührt und bestürzt und sind mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben. Auch dank der tollen Synchronsprecher bzw. Schauspieler waren die jeweiligen Szenen sehr berührend. Und anders als im Film hat man in Serien viel mehr Zeit, die einzelnen Charaktere richtig kennen zu lernen, sodass ihr unfreiwilliger Tod einen um so mehr schmerzt...

Aus Zeitgründen mache ich nur hin und wieder mal bei der Serienparade mit und auch nur bei den Themen zu denen ich auch etwas beitragen kann.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für deinen Beitrag :) Leider kann ich zu den Szenen bzw zu den Toden gar nichts kommentieren, weil ich keine der Serien kenne :( Aber ich glaube, gerade bei so dramatischen oder brutalen Szenen erkennt man die guten Schauspieler und, wie du richtig schreibst, die guten Synchronsprecher. Solche Szenen sind sicherlich nicht einfach.

    AntwortenLöschen