März 04, 2017

Tomb Raider könnte die erste großartige Videospiel-Verfilmung werden


Es scheint, als ob das Kino noch nicht den Fluch schlechter Videospiel-Verfilmungen abgeschüttelt hat. Obwohl sie oft finanziellen Erfolg erfahren, werden Videospiel-Verfilmungen von Kritikern fast nie positiv aufgenommen. Viele erwarteten, dass der Trend sich letztes Jahr mit dem Erscheinen von "Warcraft" und "Assassin's Creed" ändern würde, aber leider war das nicht der Fall. Jetzt hofft das Publikum darauf, dass die nächste große Videospiel-Verfilmung, namens "Tomb Raider", Erfolg haben wird.

Leute setzten große Hoffnungen auf Videospiel-Verfilmungen im Jahr 2016 und genau diese Erwartungen machten die Filme noch enttäuschender. Der "Warcraft"-Film entstand unter der Regie von Duncan Jones, war aber dennoch ein großes Durcheinander. Obwohl Eurogamer berichtete, dass der Film die Videospiel-Adaption mit dem höchsten Einspielergebnis aller Zeiten war, verblassten die Zahlen im Vergleich zu seinem gigantischen Budget und deshalb wurde er von vielen als Enttäuschung angesehen.

Nach "Warcrafts" relativem Misserfolg hofften viele darauf, dass "Assassin's Creed" endlich den Erwartungen trotzen würde. Aufgrund des castens der zwei Oscarnominierten Schauspieler Michael Fassbender und Marion Cotillard (letztere war Gewinnerin der Kategorie 'Beste Schauspielerin'), dachten viele, dass dieser Film endlich eine die Dinge verändernde Videospiel-Verfilmung sein könnte. Leider sah "Assassin's Creed" – wie viele andere Videospiel-Verfilmungen – zwar gut aus, aber litt unter der Last einer verwirrenden und schlecht konstruierten Handlung. Der Spiegel schrieb, der Film sei trotz der erstklassigen Schauspieler eine fade Angelegenheit und er erfüllte sein Potential nicht.

Für viele ist bereits der erste "Tomb Raider" mit Angelina Jolie eine der bisher besten Videospiel-Verfilmungen, was allerdings nicht viel heißt. Dank der Neuauflage der Videospielserie im Jahr 2013, in der Lara Croft als zähere und rauere Archäologin dargestellt wird, die mehr Gemeinsamkeiten mit "Indiana Jones", als mit der von Angelina Jolie gespielten Rolle hat, erlebte das Franchise vor kurzem einen Beliebtheits-Anstieg. Neben den erfolgreichen Konsolenspielen hat Lara Croft auch auf mobilen Geräten zu neuem Leben gefunden, dank des Puzzlespiels "Lara Croft Go" im Jahr 2015 und eines Spielautomaten, bei dem es um die Abenteuer der Heldin geht. Dieser letzte ist einer von zahlreichen auf Casino Source beschriebenen Titeln, die ihre Themen von größeren Videospielen, Comicbüchern und mehr hernehmen, um etwas entsprechend für alle Arten von Spielern anzubieten. Diese Mainstream-Popularität der Serie bedeutet auch, dass dies die beste Möglichkeit ist, um einen neuen Versuch zu starten, einen erfolgreichen "Tomb Raider" Film zu schaffen.

Der neue Film hatte mit dem Casting von Alicia Vikander als Lara Croft bereits einen guten Start. Vikander ist einer der aufstrebenden Stars Hollywoods und gewann 2016 für ihre Rolle in "The Danish Girl" einen Oscar als beste Nebendarstellerin. Moviepilot zeigte einige Set-Fotos von Vikander im Kostüm und die Rolle steht ihr auf jeden Fall. Der Film wird auf der Geschichte des Spiels von 2013 basieren, in dem Lara Croft auf einer Insel Schiffbruch erleidet, ein altes Geheimnis entwirren muss und gegen eine Horde verrückter Kultanhänger kämpft.

Ich drücke die Daumen, dass der Film sein Versprechen erfüllen wird. Es ist Zeit, dass eine Videospiel-Verfilmung zumindest die Qualität einer Comic-Verfilmung erreicht und damit könnte der Bann endlich gebrochen werden. "Tomb Raiders" Release-Datum in den USA ist der 16. März 2018.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen