England, 1912. Die wohlhabende Familie Birling feiert die Verlobung von Tochter Sheila mit dem ebenfalls wohlhabenden Gerald Croft. Alle sind ausgelassen und feiern dieses freudige Ereignis. Doch plötzlich steht ein unbekannter Inspector vor der Tür. Inspector Gooles möchte den Selbstmord der jungen Eva Smith aufklären. Eva Smith, eine Frau aus der Unterschicht, arbeitete Jahre zuvor in der Textilfabrik von Arthur Birling. Und auch die anderen Familienmitglieder haben bereits Bekanntschaft mit der junge Frau gemacht, wie sich im Laufe des Abends herausstellt. Inspector Gooles ist fest entschlossen, herauszufinden was die junge Frau dazu getrieben hat, Selbstmord zu begehen und welche Rolle die Birlings dabei spielten…

“An Inspector Calls” basiert auf dem gleichnamigen, 1946 erschienenen, Theaterstück von John Boynton Priestley und ist bereits mehrfach verfilmt worden. Die letzte Verfilmung stammt von 2018. “An Inspector Calls” mit David Thewlis, Ken Stott und Miranda Richardson in den Hauptrollen wurde 2015 von der BBC verfilmt.

In gewisser weise ist “An Inspector Calls” ein klassischer, britischer Krimi im Stil von Agatha Christie und Sir Arthur Conan Doyle – auch wenn hier ausnahmsweise ein Selbstmord und kein Mord aufgekkärt wird. Nach und nach werden von Inspector Gooles alles Familienmitglieder verhört und dieser ist erst bereit zu gehen, wenn das Rätsel gelöst ist. Auf der anderen Seite wartet auf die Zuschauer auch ein wenig Mystery.

Neben einem Krimi ist “An Inspector Calls” auch ein Sozialdrama über die ungerechte Klassengesellschaft Großbritanniens zu jener Zeit. Gearde für eine arme, mittellose Frau die nicht vorhat, reich zu heiraten, sah das Leben alles andere als rosig aus. Ein starker Kontrast zu Sybil und Sheila Birling, die sich um nichts Sorgen und Gedanken machen müssen, geschweige denn selbst arbeiten müssen. Inspector Gooles ermahnt die Familie mehrmals ihre Menschlichkeit nicht zu verlieren, sich um andere Menschen zu kümmern und auch mal über den eigenen Tellerrand zu blicken. Auch wirft der Film eine unheilvolle Vorahnung auf den ersten Weltkrieg.

Die Schauspieler gefielen mir alle ausnahmslos gut und spielten ihre ambivalenten Charaktere sehr glaubwürdig. Schön fand ich es auch, David Thewlis mal wieder zu sehen. Und mit Miranda Richardson waren gleich zwei verschiedene, ehemalige “Harry Potter” Darsteller vertreten.

Obwohl die Geschichte bereits über 100 Jahre in der Vergangenheit spielt, ist sie dennoch zeitlos. Denn Ungerechtigkeiten zwischen Arm und Reich, Kälte, Ellenbogenmentalität und dergleichen sind leider auch heutzutage aktueller denn je.

“An Inspector Calls” ist ein schöner, klassischer Krimi geworden, den ich allen Krimifans nur wärmstens ans Herz legen kann.

Vielen Dank an Edel und Glücksstern PR für die Bereitstellung dieser DVD. ♥

Deutscher Titel

An Inspector Calls

Originaltitel

An Inspector Calls

Originalsprache

Englisch

Erschienen (DVD)

2015

Laufzeit

90 Minuten

Darsteller

David Thewlis, Ken Stott, Miranda Richardson, Sophie Rundle, Chloe Pirrie

Regisseurin

Aisling Walsh

Theaterstück-Vorlage

“Ein Inspektor kommt” von John Boynton Priestley

Genre

Krimi, Drama, Mystery

FSK

ab 12 Jahren

An Inspector Calls
5.0Meine Bewertung
Leserwertung: (0 Votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.