Februar 23, 2017

Die 5 Besten am Donnerstag #33


Ich mache heute endlich mal wieder bei der Blogparade "Die 5 Besten am Donnerstag" von Ergothek mit.

Beim Thema Nummer #33 dreht sich alles um das Thema: Die 5 besten Oscargekrönten Filme in der Kategorie "Bester Film".

Meine Wahl fiel auf folgende fünf Filme:

Miss Daisy und ihr Chauffeur (1990, Bruce Beresford)
Schindlers Liste (1994, Steven Spielberg)
Forrest Gump (1995, Robert Zemeckis)
American Beauty (2000, Sam Mendes)
Million Dollar Baby (2005, Clint Eastwood)

Für die diesjährige Oscarverleihung würde ich die Trophäe am ehesten Hidden Figures (2017, Theodore Melfi) gönnen.☺

Februar 13, 2017

Oscars 2017 – Die Nominierten


Die 89. Oscarverleihung findet am 26. Februar statt und wird von Jimmy Kimmel moderiert.

Die Nominierten sind:

Bester Film
Arrival
Fences
Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
Hell or High Water
Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
La La Land
Lion
Manchester by the Sea
Moonlight

Bester Hauptdarsteller
Casey Affleck (Manchester by the Sea)
Denzel Washington (Fences)
Ryan Gosling (La La Land)
Viggo Mortensen (Captain Fantastic)
Andrew Garfield (Hacksaw Ridge)

Beste Hauptdarstellerin
Emma Stone (La La Land)
Natalie Portman (Jackie)
Ruth Negga (Loving)
Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)
Isabelle Huppert (Elle)

Bester Nebendarsteller
Mahershala Ali (Moonlight)
Jeff Bridges (Hell or High Water)
Lucas Hedges (Manchester by the Sea)
Dev Patel (Lion)
Michael Shannon (Nocturnal Animals)

Beste Nebendarstellerin
Viola Davis (Fences)
Naomie Harris (Moonlight)
Nicole Kidman (Lion)
Octavia Spencer (Hidden Figures)
Michelle Williams (Manchester by the Sea)

Beste Regie
Damien Chazelle (La La Land)
Mel Gibson (Hacksaw Ridge)
Barry Jenkins (Moonlight)
Kenneth Lonergan (Manchester by the Sea)
Denis Villeneuve (Arrival)

Bestes adaptiertes Drehbuch
Eric Heisserer (Arrival)
August Wilson (Fences)
Allison Schroeder, Theodore Melfi (Hidden Figures)
Luke Davies (Lion)
Barry Jenkins, Tarell Alvin McCraney (Moonlight)

Bestes Originaldrehbuch
Damien Chazelle (La La Land)
Giorgos Lanthimos, Efthymis Filippou (The Lobster)
Kenneth Lonergan (Manchester by the Sea)
Mike Mills (20th Century Women)
Taylor Sheridan (Hell or High Water)

Beste Kamera
Greig Fraser (Lion)
James Laxton (Moonlight)
Rodrigo Prieto (Silence)
Linus Sandgren (La La Land)
Bradford Young (Arrival)

Beste Filmmusik
Dustin O'Halloran, Hauschka (Lion)
Nicholas Britell (Moonlight)
Justin Hurwitz (La La Land)
Mica Levi (Jackie)
Thomas Newman (Passengers)

Bester Filmsong
"Audition – The Fools Who Dream (La La Land)
"City of Stars" (La La Land)
"Can't Stop the Feeling!" (Trolls)
"How Far I'll Go" (Vaiana)
"The Empty Chair" (Jim: The James Foley Story)

Bester Animationsfilm
Kubo – Der tapfere Samurai
Mein Leben als Zucchini
The Red Turtle
Vaiana – Das Paradies hat einen Haken
Zoomania

Bester fremdsprachiger Film
Toni Erdmann (Deutschland)
Land of Mine (Dänemark)
A Man Called Ove (Schweden)
The Salesman (Iran)
Tanna (Australien)

Bester Dokumentarfilm
O.J.: Made in America
Fire at Sea
I Am Not Your Negro
Life, Animated
13th

Ehrenoscars
Jackie Chan (Schauspieler)
Anne V. Coates (Filmeditorin)
Lynn Stalmaster (Casting-Regisseurin)
Frederick Wiseman (Filmregisseur)

Ich habe nur die "großen" Kategorien aufgelistet, alle weiteren finde ihr hier.

Wer ist euer diesjähriger Oscarfavorit?

Februar 09, 2017

Gewinner des Elena von Avalor Gewinnspiels!


Es gab einmal ein Fanpaket zur Serie "Elena von Avalor" zu gewinnen. Und heute verkünde ich den glücklichen Gewinner. Da sich die erste Gewinnerin nicht bei mir gemeldet hat, habe ich heute einen neuen Gewinner ausgelost!

Gewonnen hat:

Karin Klein


Bitte schick mir innerhalb der nächsten 7 Tage deine Adresse per Mail zu.

Und an alle anderen, nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.☺

Februar 03, 2017

Interview mit Avelina Boateng


Avelina Boateng singt den Titelsong zur neuen Disneyserie "Elena von Avalor" und hat sieben Fragen im Interview mit Filmophilie beantwortet. ☺

Wie hat deine Karriere begonnen? Wie bist du zum Singen gekommen?
Seitdem ich klein bin habe ich davon geträumt, auf der Bühne zu stehen und zu singen und zu tanzen. Damit habe ich bis heute nicht aufgehört. Nun arbeite ich daran, als Sängerin Gesang und Tanz auf der Bühne zu verbinden.

Was ist für dich das Besondere am Singen?
Wie sagt man so schön? Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist. Singen ist für mich pure Leidenschaft und Gefühl – einfach unverzichtbar.

Warst du schon vor "Elena von Avalor" Fan der Disney Songs?
Auf jeden Fall. Disney Songs wie "Hakuna Matata" oder "Unter dem Meer" haben mich schon damals zum Mitsingen und Tanzen animiert.

Was gefällt dir an der Serie "Elena von Avalor" besonders gut?
In "Elena von Avalor" geht es um Familie, Freundschaft, Abenteuer, Musik und Magie. Alles wundervolle Dinge, die Groß und Klein verzaubern werden.

Hast du einen Lieblings Disney Film?
Ich bin ein großer Fan von "Mulan", "Der König der Löwen", "Die Eiskönigin – Völlig Unverforen" und "Zoomania".

Welche Musik hörst du privat am liebsten?
Privat höre ich gerne Soul, R&B und Hip Hop.

Welche beruflichen Pläne hast du für die Zukunft?
Ich arbeite derzeit an meiner eigenen Musik und möchte in Zukunft als Sängerin auf der Bühne stehen.

Aktuell läuft auf Filmophilie auch noch ein Gewinnspiel zur Serie.

Februar 02, 2017

Neu im Kino – Februar 2017


Ich präsentiere euch eine kleine Auswahl an Filmen, die im Februar in's Kino kommen. 



Rings
Die junge Julia macht sich Sorgen um ihren Freund Holt, mit dem sie eine Fernbeziehung führt und den sie seit Tagen nicht erreichen kann. Julia entschließt sich, nach ihm zu suchen, und findet heraus, dass sich ihr Freund offenbar in einen außerplanmäßigen Kurs des Biologie-Professor Gabriel eingeschrieben und im Zuge dessen an einem geheimnisvollen Projekt teilgenommen hatte. Gabriel erstand kurze Zeit zuvor auf einem Flohmarkt einen defekten Videorekorder, der eine mysteriöse Videokassette mit der Aufschrift "Play Me" enthielt. Auf dem Band ist ein Mädchen namens Samara zu sehen – und jeder, der sich das Video anschaut, soll innerhalb von sieben Tagen sterben... Julia muss befürchten, dass auch Holt das Video gesehen hat, das bereits viele Menschen in einen tragischen Tod stürzte. (© Filmstarts)

Live by Night
Im Bosten der wilden 20er Jahre fließt während der Prohibition der Schnaps fernab der Öffentlichkeit weiterhin in Strömen, Kugeln fliegen durch die Luft und ein Mann, Joe Coughlin, will sich ein Denkmal setzen. Er hat sich vom ehrlichen Leben, das sein Vater, ein angesehener Polizist, ihm vorgelebt hat, abgewendet und genießt den Nervenkitzel und den angsteinflößenden Ruf, ein Gangster zu sein. Die Situation wird für ihn jedoch schnell brenzlig, denn er verliebt sich unsterblich in die wunderschöne Emma Gould, die Freundin eines mächtigen Gangsterbosses. Bei der unausweichlichen Konfrontation kann er sich glücklich schätzen, dass er nur im Gefängnis landet. Nach seiner Freilassung schließt er ein neues Bündnis, das den abtrünnigen Polizistensohn nach Tampa führt, wo er schnell die Karriereleiter erklimmt und zu einer der mächtigsten Figuren im Alkoholschmuggelgeschäft wird und die Kubanerin Graciella Suarez kennenlernt. Doch mit seinem Aufstieg wächst die Zahl von Joes Feinden und auch seine Vergangenheit holt ihn ein... (© Filmstarts)

A Cure for Wellness
Weil der CEO der Firma, in der er arbeitet, viel zu lange in einem Wellness-Center in den Schweizer Alpen verweilt, macht sich der ehrgeizige junge Angestellte Mr. Lockhart auf nach Europa, um seinen Chef zurückzuholen. Dort angekommen, stellt er bald fest, dass die Einrichtung nicht der idyllische Heiltempel ist, als der sie sich nach außen hin darstellt. Weil er zu viele Frage stellt diagnostiziert das Personal schließlich auch Lockhart mit der seltsamen Krankheit, die hier alle Patienten festzuhalten scheint. Unter Direktion des rätselhaften Spa-Leiters beginnt auch seine Behandlung und sein Verstand wird auf die Probe gestellt. Gemeinsam mit Langzeitpatientin Hannah stellt Lockhart jedoch gleichzeitig Nachforschungen an, um dem Geheimnis des Spas auf den Grund zu gehen... (© Filmstarts)



Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
1962: John Glenn ist der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird – zu einer Zeit, als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit keine Rede sein kann. In der NASA aber, wo neben Glenn vornehmlich andere weiße Männer wie Al Harrison und Paul Stafford den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft... (© Filmstarts)

Fences
Die 50er Jahre in Pittsburgh, USA: Der afroamerikanische Ex-Baseballspieler Troy Maxson ist Müllmann und trägt schwer daran, es als Sportler nie dahin geschafft zu haben, wo er hinwollte. Troys Familie besteht aus Ehefrau Rose, die alle von Troys Launen kennt – die ihn liebt, wenn er sanftmütig ist und ihn erträgt, wenn er herrisch wird. Die Familie besteht weiter aus Sohn Cory, einem Teenager mit Ambitionen auf eine Footballkarriere, die vom Vater dadurch torpediert wird, dass der seine eigenen sportlichen Enttäuschungen auf den Sprössling projiziert. Außerdem sind da Lyons, Troys sanftmütiger Sohn aus seiner vorherigen Ehe, ein 34-jähriger finanziell klammer Jazzmusiker, und Troys jüngerer Bruder Gabriel, ein Kriegsveteran. Diese Familie droht zu zerreißen, als Troy eine fragwürdige Entscheidung offenbart... (© Filmstarts)

Lion – Der lange Weg nach Hause
Mit fünf Jahren wird der kleine indische Junge Saroo von seiner Familie getrennt, woraufhin er sich schließlich tausende Meilen von Zuhause entfernt und verwahrlost in Kalkutta wiederfindet. Nach dieser beschwerlichen Odyssee nehmen ihn Sue und John Brierley auf, ein wohlhabendes australisches Ehepaar, das ihn in ihrer Heimat wie seinen eigenen Sohn aufzieht. Doch seine Wurzeln hat Saroo nie vergessen und so macht er sich als junger Mann mit Hilfe seiner trüben Erinnerungen und Google Earth auf die Suche nach seiner wahren Mutter. Während seiner Reise in die eigene Vergangenheit hofft er endlich auf jenes Dorf zu treffen, das sich mit seinen Erinnerungen ans Vergangene deckt... (© Filmstarts)



The Lego Batman Movie
Lego-Batman erlebt nach seinem ersten Leinwand-Auftritt in "The LEGO Movie" nun ein Solo-Abenteuer, in dem es um die Frage geht: Kann Batman glücklich sein? Wir erfahren, dass Batman einst als Bruce Wayne ein Kind adoptierte – aus Versehen auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Doch der Sohnemann, Dick Grayson alias Robin, nagt dem Heldenpapa mächtig an den Nerven: Im Gegensatz zu Batman ist er nämlich die ganze Zeit super-positiv drauf – und er will im Batmobil vorne sitzen, was natürlich gar nicht geht. Zumal Batman ohnehin schon genug Stress mit dem Joker hat. Der will dem Dunklen Ritter unbedingt beweisen, dass er der größte Bösewicht aller Zeiten ist, woran Batman so seine Zweifel hat. Ein Duell der Egos ist unausweichlich... (© Filmstarts)

Mein Leben als Zucchini
Das Schicksal schlägt mit unerbittlicher Härte zu, als die Mutter des erst neunjährigen Zucchini plötzlich ums Leben kommt. Zum Glück gibt es den fürsorglichen Polizisten Raymond, der den kleinen Jungen ins Heim von Madam Papineau bringt, wo er in Zukunft mit anderen Kindern aufwachsen und seinen Platz in der Gesellschaft suchen kann. Doch der Anfang in seinem neuen Zuhause fällt Zucchini nicht leicht, schließlich haben auch die anderen Kinder wie zum Beispiel der freche Simon oder die schüchterne Alice schon viel erlebt. Eines Tages stößt die mutige Camille zu der Truppe – und auf einmal ist Zucchini zum ersten Mal in seinem Leben verliebt! Doch leider will ihre Tante Camille zu sich holen und die Gruppe auseinanderreißen. Ob Zucchini und seine Freunde das verhindern können? (© Filmstarts)



Was hat uns bloß so ruiniert
Sie sind total anders und am Ende doch genauso wie alle anderen, die drei Paare in einem Wiener Szeneviertel, die penibel darauf achten, dass die Äpfel bio sind und das Smartphone von Apple ist. Stella, Ines, Mignon, Markus, Chris und Luis, das sind die sechs bourgeoisen Bohèmes Mitte 30, bei denen neben den Balkontomaten auch der Kinderwunsch wächst, wobei aber immer klar bleibt, dass man trotz wacher Nächte und vollgekackter Windeln nicht gleich zum Spießer werden muss. Denn Elternschaft ist natürlich nur eine Frage der richtigen Vorbereitung und zu irgendwas müssen die ganzen Ernährungs- und Erziehungsratgeber ja gut sein, mit denen die werdenden Mamas und Papas die kommenden Jahre bereits durchplanen können, bevor die Kinder auf der Welt sind. Aber dann die große Überraschung: Plötzlich ist das hippe Leben doch vorbei... (© Filmstarts)

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste
Christine Dubreuil gehört mit ihrer Familie zur Pariser Oberschicht. Das Leben in ihrer 300m²-Wohnung wäre ein wahrgewordener Traum, würde ihr Mann Pierre nicht so nerven. Der Egozentriker verbringt den Tag damit, eine Hasstirade nach der anderen vom Stapel zu lassen und Christine zu vernachlässigen. Besonders auf "nicht ehrbare Menschen" hat er es abgesehen, auf Immigranten, Arbeitslose und sogenannte Gutmenschen. Doch das Schicksal sorgt prompt für die Retourkutsche, als Dauerfrost das ganze Land lahmlegt und die Regierung deshalb beschließt, Bürger, die keine oder geringe finanzielle Mittel haben, in Wohnungen einzuquartieren, um sie vor dem Kältetod zu bewahren. Wohnungen, die zu wenig Bewohner haben, werden kurzerhand beschlagnahmt – Wohnungen wie die der Eheleute Dubreuil oder die des benachbarten Paars Bobos und Beatrice Gregory, das sich nicht entscheiden kann, ob es wirklich helfen will, oder nur so tun... (© Filmstarts)

Schatz, nimm du sie!
Nach Jahren der glücklichen Ehe wollen sich Toni und Marc scheiden lassen, weil die ganz große Leidenschaft erloschen zu sein scheint. Aber immerhin soll es zu einer einvernehmlichen Trennung kommen, denn schließlich ist man ja erwachsen, man versteht sich trotzdem gut und die Kinder Emma und Tobias sind ja auch noch da. Dummerweise bekommen Toni und Marc genau zu diesem Zeitpunkt jeweils einen traumhaften Job im Ausland angeboten. Schnell wird klar, dass man den mit den Kindern im Schlepptau vergessen kann. Deshalb schmieden die Eltern einen Pakt und wollen die Kinder entscheiden lassen, bei wem sie lieber unterkommen möchten. Ein Sorgerechtsstreit der besonderen Art entbrennt nun, bei dem Toni und Marc versuchen, ihrem Nachwuchs weiszumachen, dass sie bei dem jeweils anderen doch viel besser aufgehoben wären... (© Filmstarts)



Volt
In naher Zukunft bieten Staatsgrenzen keine Sicherheit mehr, die territorialen Barrieren sind gefallen und nun kämpft die Unter- gegen die Oberschicht. Eine staatsübergreifende Exekutive soll für Ordnung sorgen und hält die Bewohner einer Transitzone in Schach. Doch während eines Aufstands kommt es zu einem folgenschweren Ereignis: Volt, Mitglied jener Polizeitruppe, tötet im Affekt den Flüchtling Hesham. Doch ohne Zeugen bleibt das vorerst sein Geheimnis. Während der Vorfall für Spannungen in der Transitzone sorgt und die Polizei dafür heftig kritisiert wird, plagen Volt erdrückende Schuldgefühle. Trost findet er ausgerechnet bei Heshams Schwester LaBlanche, die keine Ahnung von Volts dunklem Geheimnis hat. Immer mehr verstrickt sich der Polizist in seinen eigenen Lügen, wird sich selbst fremd, und lernt gleichzeitig durch LaBlanche die brutale Realität der Menschen in der Transitzone kennen. Eines Tages fasst er einen Entschluss und niemand kann ihn davon abhalten, diesen in die Tat umzusetzen... (© Filmstarts)

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
Der Waisenjunge Timm Thaler war schon immer ein aufgeweckter und geselliger Zeitgenosse. Gerade wegen seines ansteckenden Lachens fliegen ihm die Sympathien seiner Mitmenschen regelrecht zu. Aus diesem Grunde hat es auch der ebenso skrupellose wie reiche Baron Lefuet darauf abgesehen: Timm bekommt die Garantie, dass er künftig jede Wette gewinnt, wenn er dem Baron sein Lachen verkauft. Der Junge kann dem verlockenden Angebot nicht widerstehen und glaubt zunächst, der Erfüllung all seiner sehnlichsten Wünsche damit einen großen Schritt näherzukommen. Doch ohne sein Lachen schwindet auch die Freude immer mehr aus seinem zunehmend einsamen Leben. Timms Freunde Kreschimir und Ida wollen dabei allerdings nicht tatenlos zusehen. Zusammen mit Timm schmieden sie einen Plan, um den Baron auszutricksen und Timms Lachen zurückzugewinnen. (© Filmstarts)

John Wick – Kapitel 2
Nur noch das Auto zurückholen, dann will sich John Wick zurück in den Ruhestand verabschieden. Doch nachdem der Ex-Auftragskiller sein geliebtes Gefährt wieder und sich mit dem Bruder seiner Nemesis Viggo Tarasov geeinigt hat, geht es für Wick erst richtig los. Wicks ehemaliger Kollege Santino steht vor der Tür und gibt ihm eine mit Blut besiegelte Münze. Wie der Einzelkämpfer weiß, steht das Geldstück für ein Versprechen, das Wick einst gab – das Versprechen von Hilfe als Gegenleistung für einen alten Gefallen. Und auch wenn der Killer seine Ruhe haben will, kann er schließlich nicht anders, als seine Zusicherung einzulösen, denn andernfalls droht ihm der Tod. Wick geht nach Rom, wo Santinos Schwester Gianna in die Riege der einflussreichsten Gangsterbosse kommen will... (© Filmstarts)

Gibt es einen Film, den ihr im Februar unbedingt sehen wollt?